Ruderfreunde „Hände weg!“
Akademische Ruderriege an der Georg-August-Universität Göttingen e. V.

News

Wähle eine Sprungmarke, um zu anderen Beiträgen zu springen:

4. September 2009

Pizza-Marathon und Wanderfahrt zur Klostermühle

(von Tina) Nachdem uns der Wasserstand der Fulda einen Strich durch die Fahrt von Melsungen nach Wilhelmshausen gemacht hatte, trafen wir uns am Samstag wie von Martin angekündigt erstmal zum „Abhängen, Rudern, etc.“ am Bootshaus. Bis zum Abend trafen insgesamt 10 Ruderfreunde ein und wir schoben ein Blech feinster selbst gemachter Pizza nach dem anderen in den Ofen. Der Rotwein sorgte für die nötige Bettschwere und wir legten uns verhältnismäßig früh schlafen. Wir hatten ja am nächsten Morgen Großes vor: früh aufstehen!

Tatsächlich schafften wir es, mehr oder weniger gefrühstückt und mit drei weiteren Frühaufstehern aus Gö um kurz nach halb acht abzulegen (wer hätte das gedacht?). Aber wir hatten ja einen Termin…

Im sich verziehenden Frühnebel hofften vor allem die Steuermänner und –frauen auf die Sonne, die sich langsam durch die Wolken kämpfte. Manch ein Rudernder entledigte sich allerdings schon in Bonaforth der zweiten Schicht Klamotten. In herrlich ruhiger Sonntagmorgenatmosphäre kamen wir vor allem auf der Weser zügig voran und konnten nach 26 Ruderkilometern nahezu pünktlich um elf in Bursfelde anlegen.

Dort erhöhte sich die Zahl hungriger Ruderfreunde auf 13 3/4 (Rechnung: Henning) und wir stürmten das umfangreiche und vorzügliche Buffet. Nach ausgiebigem Brunch – wer von euch hat eigentlich schon mal ein Sellerieschnitzel gegessen? – luden wir schließlich die Boote auf den von Martin und Uwe auf ihrer Radtour am Samstag in Bursfelde geparkten Hänger und freuten uns, vollgegessen wie wir waren, bereits auf den in großer Menge vorhandenen Kuchen im Bootshaus. Nach der sehr sorgfältigen Bootsreinigung (polieren ist keine Energieverschwendung, Anna!) brauchten die einen ein Schläfchen, andere eine Dusche und Beate und Tina vollendeten noch schnell den Triathlon Rudern-Inlineskaten-Schwimmen.

Ein gemütliches Kaffeetrinken bildete den schönen Abschluss eines rundum gelungenen Wochenendes. Nur die Pizza haben wir nicht mehr geschafft, die haben wir verteilt und mit nach Hause genommen…